Inhaltsbereich:

Archiv 2015

 
10.03.2015

Das 92-jährige Schneewittchen und ihre jungen Zwergerl

Nun einmal ehrlich – wer weiß schon so genau, wie alt Schneewittchen, ihre Zwerge oder auch die böse Stiefmutter im Märchen wirklich sind? Im Diakoniewerk Salzburg wurden die Altersvorstellungen bei der Theateraufführung des Märchens am 6. März 2015 jedenfalls gewaltig durcheinander gewirbelt. Denn bei einem Projekt von Studierenden der Schule für Sozialbetreuungsberufe spielten Seniorinnen gemeinsam mit Kindergartenkindern auf der Bühne. Melitta Wakonig, Bewohnerin im Haus für Senioren, verkörperte mit ihren 92 Jahren das junge Königskind. Die Zwerge wurden von drei- bis sechsjährigen Mädchen und Buben des Montessori Kinderhauses Aigen gespielt.

Mit Begeisterung waren auch noch vier weitere Bewohnerinnen aus dem Haus für Senioren Salzburg beim generationenübergreifenden Theater dabei. Sie übernahmen die Rollen der Erzählerin, des Spiegels, der bösen Königin und auch des Jägers. Die Rolle des Prinzen übernahm schließlich Student Mohammad Reza Yazdani.

Neben den Proben wurden auch die Bühnenbilder gemeinsam von Seniorinnen und Kindern gestaltet. Das gemeinsame Malen war für Jung und Alt ein herzerfrischendes Zusammensein. Vor allem die Kinder gingen ungern nach Hause. „Dürfen wir morgen wieder kommen?“ – eine schönere Frage hätten die kleinen „Zwergerl“ gar nicht stellen können.