Inhaltsbereich:

Archiv 2014

 
22.08.2013

Klinik Diakonissen Salzburg: Ärzte als Künstler

Georg Schauer und Rudolf Kaiser vor Ihren Bildern

An der Klinik Diakonissen Salzburg haben zwei Fachärzte die Liebe zur Kunst entdeckt und ihre Werke im Rahmen einer Ausstellung präsentiert: Der Radiologe Dr. Rudolf Kaiser zeigt mit dem Computertomografen durchleuchtete, aufwendig nach-bearbeitete Alltagsgegenstände und der Chirurg Dr. Georg Schauer grafisch abstrahierte Fotografien seiner ehemaligen Heimat Graz.

„Die Computertomografie ist ein großartiges bildgebendes Verfahren und aus der modernen Diagnostik nicht mehr weg-zudenken“, schwärmt Primar Kaiser. Warum also nicht die Technologie zweckentfremden und einen detaillierten 3D-Blick auf Alltagsgegenstände werfen, dachte sich der Radiologe und beförderte Damenschuhe, Wasserkocher, Kaffeepackungen, Muscheln und andere Gegenstände in das High-Tech-Gerät. Herausgekommen sind futuristisch anmutende, bunte Objekte auf schwarzem Hintergrund, die Kaiser im Rahmen einer Mitarbeiter-Ausstellung in der Klinik Diakonissen Salzburg präsentierte.

Dem Chirurgen Dr. Georg Schauer hat es die digitale Fotografie und die kunstvolle Nachbearbeitung seiner detailverliebten Bil-der angetan. Wie von Hand gezeichnet und gefühlvoll coloriert zeigen seine Werke Ansichten der steirischen Landeshauptstadt, die oft vom Kunsthaus – dem „friendly alien“ – dominiert wer-den. „Ich freue mich sehr über die positive Resonanz unserer Ausstellung hier in der Klinik“, meint Dr. Georg Schauer. „Die größte Überraschung war für mich, dass schon zwei Menschen ein Bild von mir gekauft haben.“  Den Erlös aus dem Verkauf spendet Dr. Schauer zu 100% an den Maitreya-Fonds, der Waisenkinder und alte Menschen in Vietnam unterstützt.

Link


Georg Schauer und Rudolf Kaiser vor Ihren Bildern