Inhaltsbereich:

Archiv 2014

 
16.09.2014

Welt-Alzheimer-Tag 2014

Seniorin

Seit 1994 finden am 21. September in aller Welt vielfältige Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Alzheimer oder Demenz und ihre Angehörigen aufmerksam zu machen. Das Diakoniewerk mit seinen vielfältigen Angeboten für Menschen im Alter und spezialisierten Angeboten für Menschen mit Demenz nimmt heuer wieder an dieser Aktion teil und lädt zu interessanten, berührenden und inklusiven Veranstaltungen ein.

Die Veranstaltungen zum Welt-Alzheimer-Tag im Detail:

Gallneukirchen

Die Seniorenarbeit Gallneukirchen des Diakoniewerks lädt am 20. September ab 15 Uhr in Kooperation mit der „Gesunden Gemeinde“ Gallneukirchen zu einer Tanzveranstaltung mit Livemusik unter dem Motto „Gemeinsam anders“ ins Haus Elisabeth ein. Tanzen und Musik sind Wege, Menschen mit Demenz zu erreichen und zu berühren. Der Tanznachmittag soll die Hemmnisse von Demenz, Alter und eingeschränkter Bewegungsfreiheit vergessen lassen und schöne, entspannte gemeinsame Stunden bringen.
www.diakoniewerk.at/seniorenarbeit-gallneukirchen

Mauerkirchen

Das Haus für Senioren Mauerkirchen des Diakoniewerks lädt am 18. September um 19 Uhr bereits zum dritten Mal zu einem Vortrag von Markus Huebner, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger und Pflegelehrer am Tau-Kolleg Braunau, ein. Thema ist diesmal "Verbreitete Irrtümer zum Thema Demenz". Im Anschluss an den Vortrag steht der Referent für Fragen zur Verfügung.
www.diakoniewerk.at/hfsmauerkirchen

Wels

Das Haus für Senioren Wels des Diakoniewerks organisiert am 19. September um 19 Uhr die Aufführung des Theaterstücks „Du bist meine Mutter“ von Joop Admiral im Veranstaltungszentrum Minoriten in Wels. Der Inhalt des Stückes: Ein Mann besucht seine 80jährige Mutter jeden Sonntag im Heim. Sie hat Alzheimer und möchte eigentlich sterben. Der Mann (Darsteller) verwandelt sich dabei in seine Mutter und verkörpert in diesem Dialog beide Personen. Es geht dabei um Abschiednehmen, Toleranz, Akzeptanz, um den Umgang allgemein mit einem Menschen, mit dem man nicht mehr so kommunizieren kann, wie man es sein Leben lang gewohnt war. Es spielt Armin Weber (Theater Mobile), Regie führt Leo Bauer.
www.diakoniewerk.at/hfswels  

Salzburg

Am 16. September um 19 Uhr lädt das Diakoniewerk Salzburg zum Theaterabend ein. Das "SOG. Theater" und die Validationslehrerin und Regisseurin Michaela Schwind präsentieren im Veranstaltungssaal das Stück „Wenn das ICH in der Handtasche steckt“. Information und Anmeldung unter Telefon 0664 85 82 682 (Mo - Fr, 8.30 - 12.30 Uhr) oder E-Mail demenzberatung-salzburg@diakoniewerk.at

In Kooperation mit der Caritas organisiert die Demenzberatungsstelle des Diakoniewerks Salzburg am 17. September eine Fortbildung für Ehrenamtliche zum Thema „Ehrensache. Respektvoller Umgang mit Demenzbetroffenen“. Information und Anmeldung unter Telefon 0664 85 82 682 (Mo - Fr, 8.30 - 12.30 Uhr) oder E-Mail demenzberatung-salzburg@diakoniewerk.at

Am 18. September informiert das Team der Demenzberatungsstelle des Diakoniewerks Salzburg Interessierte, Betroffene und Passanten am Wochenmarkt „Schranne“ mit einem eigenen Stand zum Thema Demenz.
www.demenzberatung-salzburg.at 


Seniorin