Inhaltsbereich:

Archiv 2013

 
19.11.2013

Vernissage der Ausstellung: Leo Gans, Zwei Landschaften im Vergleich

Leo Gans Klinik Diakonissen Salzburg

Leo Gans wurde 1934 in Wien geboren, ist ab 1945 im oberen Pinzgau aufgewachsen und lebt seit 1991 in Puch bei Salzburg. Er studierte Bildhauerei und Malerei.
Seit 1960 ist Leo Gans freischaffender Maler und bis heute auch kunstpädagogisch tätig. 1989 trat er der Berufsvereinigung Bildender Künstler Österreichs/Salzburg-Berchtoldvilla bei.

Leo Gans kann auf zahlreiche Preise und Ehrungen zurückblicken: 1992 Preis von "Die hundert Bilder Europas 1992" in Revin Frankreich; 1994 Erster Preis bei "Arte Fax", Pedidattilo (Italien); 2003 Nominierung und Teilnahme in Italien an "Biennale lnternazionale dell' Arte Contemporanea" (Internationale Biennale für zeitgenössische Kunst) Florenz.

Ausstellungen, Ausstellungsbeteiligungen, Kuratierungen in Österreich, Deutschland, Frankreich, Niederlande, Baltikum, Italien und Belgien.

Die Werke von Leo Gans sind „keine leichte Kost“, seine Gemälde erinnern an Chagall und die anderen großen Expressionisten, gehen aber tief zurück bis zum Ursprung aller menschlichen Kultur.Seine Arbeiten des Zyklus "Racconti degli Dei Antiche“ spiegeln Sexualität, Erotik und schwindelerregende Extase und zeigen Szenerien in wunderschönen Farben mit goldleuchtend-sakraler Überhöhung.

In der Klinik Diakonissen Salzburg zeigt Leo Gans in erster Linie Ölmalerei und Aquarelle.
Die Ausstellung ist bis 6. Jänner 2014, täglich 8.00 bis 20.00 Uhr, geöffnet.


Hier können Sie die Einladung mit weiteren Details downloaden.
Leo Gans Klinik Diakonissen Salzburg