Inhaltsbereich:

Archiv 2013

 
17.09.2013

Diakoniewerk präsentiert www.demenzinfo.at

Seniorin und Senior. Foto: Christian Jungwirth

Seit Montag, 16. September, bietet die neue Website www.demenzinfo.at ausführliche Informationen zu den Themen Alzheimer und Demenz. Das Diakoniewerk will mit diesem neuen Angebot, das rechtzeitig vor dem Welt-Alzheimer-Tag am 21. September zur Verfügung steht, Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen unterstützen und durch ausführliche Informationen und Beratungsangebote den Umgang mit Demenz erleichtern. Informationen sind neben Deutsch auch in den Sprachen Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und in Türkisch verfügbar.

Demenzinfo im Detail

Auf der neuen Website www.demenzinfo.at finden sich ausführliche Informationen zu Anzeichen, Diagnose, Demenzformen und Therapiemöglichkeiten. Die Informationen wurden von Expertinnen und Experten des Diakoniewerks erstellt und bewusst ausführlich gehalten, um Betroffenen und Angehörigen ausreichend Informationen zur Verfügung zu stellen. Die Inhalte dieses Bereichs und weitere Informationen sind in Form von Infoblättern auch in den Sprachen Bosnisch/Kroatisch/Ser-bisch und in Türkisch verfügbar.

Da Information nicht die konkrete Beratung im Einzelfall ersetzen kann, bietet das Diakoniewerk mit der Demenzberatung Salzburg eine Beratungsstelle, die allgemeine Demenzberatung, psychologische Beratung und fachärztliche Sprechstunden in Salzburg und Umgebung anbietet.

Konkrete Unterstützung für Menschen im Alter und Menschen mit Demenz bietet das Diakoniewerk an neun Standorten in Oberösterreich, Salzburg, der Steiermark und Wien. Neben Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz, mobiler Hilfe und Pflege durch Diakonie.mobil, Wohnen mit Pflege und Kurzzeitpflege gehören dazu auch spezielle Angebote wie Alzheimer Cafés, Vorträge und Schulungen für Betroffene und Angehörige.

An sieben Standorten bietet das Diakoniewerk Wohnen mit Pflege in Hausgemeinschaften – einem Wohnkonzept, das besonders für Menschen mit Demenz geeignet ist. Hausgemeinschaften sind eine familienähnliche Wohn- und Lebensform. Überschaubarkeit, Geborgenheit und Gemeinschaft sind grundlegende Prinzipien. Die überschaubaren Räume ermöglichen insbesondere verwirrten älteren Menschen eine wesentlich bessere Orientierung und sorgen für mehr Sicherheit, Geborgenheit und Lebensqualität. In jeder Hausgemeinschaft leben zehn bis zwölf ältere Menschen, denen jeweils ein eigenes Zimmer mit Vorraum, Bad und WC zur Verfügung steht. Dazu kommen großzügige Gemeinschaftsflächen wie Wohnküche und Wohndiele, die alle BewohnerInnen gemeinsam nützen. Hier entfaltet sich das familiäre Leben in der Hausgemeinschaft, hier kann auch gemeinsam mit den BewohnerInnen gekocht werden.

Die Website www.demenzinfo.at will auch häufige Fragen beantworten: Alltag und Kommunikation mit Menschen mit Demenz, Aufenthalt im Krankenhaus, Übersiedelung in ein Pflegeheim, persönliche, rechtliche und finanzielle Fragen werden behandelt. Infoblätter, Downloads, Kontakte, Links und ein Veranstaltungskalender zum Thema Demenz runden das Angebot ab.

Veranstaltungen rund um den Welt-Alzheimer-Tag

Am 21. September ist Welt-Alzheimer-Tag. Aus diesem Anlass organisiert das Diakoniewerk im Vorfeld eine Reihe von Veranstaltungen:

Im Diakoniewerk Salzburg wird die Demenzexpertin und Diakonisse Brigitte Schröder am Dienstag, 17. September, zu Gast sein und tagsüber einzelne Teams in Seminaren begleiten. Um 19 Uhr hält sie einen öffentlichen Vortrag mit dem Titel „Blickrichtungswechsel. Lernen mit und von Menschen mit Demenz“.

Im Haus für Senioren Mauerkirchen findet am Dienstag, 17. September, ein Vortrags- und Diskussionsabend zum Thema Demenz mit Markus Huebner, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger und Pflegelehrer am TAU-Kolleg in Braunau, statt. Unter dem Titel „Demenz: Den Weg gemeinsam gehen“ werden u.a. folgende Fragen behandelt: Wie gehe ich mit Betroffenen um? Wo gibt es Hilfe?. Die gemeinsame Veranstaltung von Diakoniewerk und Evangelischem Bildungswerk Braunau beginnt um 19 Uhr im Haus für Senioren Mauerkirchen.

Anlässlich des Weltalzheimertages findet am Freitag, 20. September, im Haus für Senioren Wels eine Infoveranstaltung zum Thema Demenz statt. Der Infonachmittag beginnt um 14.30 Uhr mit der offiziellen Eröffnung und Musikbeiträgen der Gruppe Saxochord. Um 15 Uhr spricht Petra Fercher über „Brücken in die Welt der Demenz - wie Kommunikation gelingen kann“. Ab 16 Uhr leitet sie einen Workshop für pflegende Angehörige. Die Veranstaltung findet im Haus für Senioren Wels, Dr.-Schauer-Straße 5, 4600 Wels statt.

Link

www.demenzinfo.at


Seniorin und Senior. Foto: Christian Jungwirth