Inhaltsbereich:

Aktuelles aus dem Diakoniewerk

 
07.03.2018

Diakonie zum Welt-Frauentag am 8. März

Entlastung für Frauen bei der Kinderbetreuung

„Nur mit Worten anzuerkennen, dass Frauen vor allem in der Hausarbeit und Kinderbetreuung mehr leisten als Männer, ist zu wenig. Es geht darum, die Lasten gleich zu verteilen“, spricht Michael Chalupka, Direktor der Diakonie Österreich an.

Professionelle Betreuung ermöglicht eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Kinderbetreuungseinrichtungen, mobile Dienste in der Altenbetreuung und ganztägige Schulformen entlasten nicht nur Frauen, sondern auch Männer. Aus Sicht der Diakonie muss daher in soziale Dienste wie Pflege und Betreuung, aber auch in Ganztagsschulen und Kindergärten investiert werden.
„Vorrangig hilft das den Kindern und den älteren Menschen. Aber auch jene, die vorher die Betreuungsleistung übernommen haben – und das sind zumeist Frauen“, so Chalupka.


Entlastung für Frauen bei der Kinderbetreuung